Startseite

MISERERE - Musik zur Pestzeit

Beindruckendes Konzert mit selten aufgefhrten Musikwerken

Mit lang anhaltendem Applaus haben die ca. 150 Zuhörer auf ein äußerst eindrucksvolles Konzert am Beginn der diesjährigen Fastenzeit reagiert.

Die selten zur Aufführung gebrachten Werke aus der Zeit der Pestepedemien klangen keineswegs klagend, traurig oder depressiv, denn mit dieser Musik haben die Menschen des späten Mittelalters und der frühen Renaissancezeit versucht die großen Qualen der Pestzeit zu bewältigen. Dabei haben sie sich mit tiefem Vertrauen in Gebeten und Messfeiern an ihren rettenden Gott gerichtet. Man spürte diesen Grundtenor der Kompositionen  von Monteverdi, Lassus, Gallus, Leo und Benevoli.

Miserere - Musik zur Pestzeit
Festliche Renaissancemusik zu düsteren Zeiten
Mendener Kantorei und Mendener Kantorei (Leitung: Johannes Krutmann)
Andernacher Vokalensemble (Leitung: Rudolf Ewerhart)
Vokalensemble Wiedenbrück (Leitung: Jürgen Wüstefeld)
Kleiner Chor an St. Agnes, Köln (Leitung: Margret Hoppe) 

Im Ankündigungsartikel im Westfälischen Anzeiger vom 01.03.2014 nach Angaben von Herr Krutmann wird das "Pestkonzert" ausführlich beschrieben-

Konzertplakat groß