Startseite

Österliches Triduum erstmalig mit "neuer" Liebfrauenkantorei Hamm

Feierliche Musik in allen Haupogottesdiensten

In der Abendmesse zum Gründonnerstag am 2. April um 19 Uhr singt die Liebfrauenkantorei Hamm a-cappella-Motetten von Maurice Duruflé und Ola Gjeilo. Motetten alter Meister stehen am Freitag, den 3. April 2015 um 15 Uhr in der Karfreitagsliturgie auf dem Programm. Besonders freuen sich die Sängerinnen und Sänger der Kantorei immer wieder auf die festliche Liturgie der Osternacht, die diesjährig am Samstag, den 4. April 2015 um 21 Uhr in der Liebfrauenkirche gefeiert wird. Zusammen mit dem Bläserensemble „Classic Brass Ruhr“ unter der Leitung von Jörg Segtrop werden festliche österliche Kompositionen des norwegischen Komponisten Knut Nystedt, der im vergangenen Jahr im Alter von 99 Jahren gestorben ist, Hans Leo Hassler, Charles Wood und Wolfram Menschick zu hören sein. Im Anschluss an die Osternacht lädt die Liebfrauengemeinde zur gemeinsamen Zusammenkunft mit Brot, Ostereiern und Wein ins Gemeindezentrum Liebfrauen ein.

Da es sich bei allen Termine um Gottesdienste handelt, ist der Eintritt selbstverständlich frei. Wer Interesse hat, sich der Sängerschar der Liebfrauenkantorei Hamm anzuschließen, darf sich nach Ostern auf Proben u. a. mit dem Requiem von Gabriel Fauré freuen, das im Spätsommer aufgeführt wird. Chorerfahrung ist dabei sehr hilfreich, aber nicht unbedingte Voraussetzung. Proben sind jeweils donnerstags um 20 Uhr im Gemeindezentrum Liebfrauen.