Startseite

3. Konzert des Orgeltriduum 2024 am Sonntag, 30.06., 17 Uhr in der Liebfrauenkirche

Mit „Silent Mountains“ bietet das italienische Musikerduo Carlo Torlontano (Alphorn und Hirtenhorn) und Francesco Di Lernia (Orgel) ein besonderes Klangerlebnis fr Orgel und Alphorn

(C) Carlo Torlontano (Alphorn und Hirtenhorn) und Francesco Di Lernia (Orgel) Ein besonderes Klangerlebnis verspricht das Abschlusskonzert des diesjhrigen Orgeltriduums am Sonntag, den 30. Juni 2024 um 17.00 Uhr in der Liebfrauenkirche in Hamm.

Unter der berschrift „Silent mountains“ werden zwei internationale Knstler zu erleben sein, deren instrumentale Kombination Seltenheitswert fr sich beanspruchen darf, denn das Zusammenklingen von Alphorn und Orgel auf hchstem Niveau ist die Spezialitt des italienischen Duos(Orgel).

Das Alphorn und das Hirtenhorn zhlen zu den ltesten und beliebtesten Instrumenten der Alpenkultur. Die beiden Interpreten mchten durch ihre Musik und die beonderen Klnge und Kombinationen ihr Publikum mitnehmen auf eine imaginre Reise an ferne Orte und durch die besonderen Eindrcke und Assoziationen auch auf die Groartigkeit der Natur aufmerksam machen. Das musikalische Repertoire des Duos Torlontano-Di Lernia geht allerdings weit ber rein folkloristische Traditionen hinaus: so finden sich im Konzertprogramm Raritten wie seltene Originalwerke fr Hirtenhorn bis hin zu Bearbeitungen moderner Werke wie Arvo Prt oder das titelgebende Stck „Silent mountains“ des zeitgenssischen Komponisten Rainer Bartesch.

Die beiden italienischen Knstler sind regelmige Gste bei den weltweit renommiertesten internationalen Orgelfestivals und zhlen auf ihren Instrumenten zu den profiliertesten Solomusikern. Carlo Torlontano war viele Jahre Solohornist u. a. beim Italienischen Rundfunkorchester, er lehrt derzeit als Professor am Konservatorium in Pescara. Francesco Di Lernia ist neben seiner Ttigkeit als Professor fr Orgel und Komposition in Foggia auch als Herausgeber von Notenausgaben ttig, seine weltweite Karriere als Organist fhrte zur Zusammenarbeit mit fhrenden Dirigenten und Orchestern wie z. B. den Wiener Philharmonikern. Seine CD-Aufnahmen wurden mehrfach mit internationalen Preisen ausgezeichnet.

Der Eintritt ist frei, um eine Spende fr die Kirchenmusik an der Liebfrauenkirche wird am Ausgang gebeten.

Programm HAMM Liebfrauenkirche

30.06.2024 - 17 Uhr
___________________________

SILENT MOUNTAINS

DUO ALPHORN & ORGEL:

Carlo Torlontano Alphorn

Francesco Di Lernia Orgel
___________________________

Traditional

In den Alpen

Rainer Bartesch (*1964)

Silent mountains


Anton Zimmermann (1741-1781)

Sinfonia Pastoritia

Introduzione-Adagio, Presto, Andante-Tempo Di Hanaco, Finale-Presto

 

Arcangelo Corelli (1653-1713)

Concerto X op. VI in C Dur

“adattato all’organo” von Francesco Di Lernia

Preludio  -  Allemanda  -  Adagio  -  Corrente -  Allegro  -  Minuetto

 

Giovanni D’Aquila (*1966)

The great Horn of Helm

 

Giacomo Puccini (1854-1924)

Crisantemi

 

Arvo Prt (*1935)

Pari Intervallo

 

Hendrik Andriessen (1892-1981)

Toccata

 

Leopold Mozart (1719-1787)

Sinfonia Pastorella

Allegro, Andante, Presto

 

Carlo Torlontano, Alphorn und Hirtenhorn

Francesco Di Lernia, Orgel


CARLO TORLONTANO – Alphorn

Carlo Torlontano ist weltweit Gastsolist auf dem Alphorn und widmet sich intensiv der Frderung dieses Instruments und der Entwicklung seines Repertoires. So fhrte er das Alphorn als Solist in die renommiertesten Konzertsle und internationalen Festivals Europas, Asiens, Australiens und Nordamerikas ein. Er wurde 2006 nach Salzburg eingeladen, um im Mozarteum zum 250. Geburtstag von Wolfgang Amad Mozart zu spielen oder 2019 nach Augsburg, um Leopold Mozarts 300. Geburtstag zu feiern. Es erfllt ihn mit Stolz, der erste Alphornspieler gewesen zu sein, der die Originalpartie von Richard Strauss fr die Erffnungsszene seiner „Daphn“ spielen konnte und sie in dieser Weise in der Gteborg Opera, im Theater Basel und in der Philharmonie Berlin aufzufhren. Darber hinaus ist es ihm eine besondere Ehre, krzlich von Arvo Prt die Exklusivitt erhalten zu haben, eine seiner Kompositionen fr Alphorn aufzufhren. Er spielte mit den renommiertesten Dirigenten und war viele Jahre lang auch Solohornist beim Sinfonieorchester des italienischen Rundfunks und des Teatro di San Carlo in Neapel. Auerdem nahm er 1994 als Musiker am Treffen der G 7 teil, 1996 an der 50-Jahr-Feier der Italienischen Republik und 2003 wurde er zu „Martha Argerich & Friends“ eingeladen. Derzeit ist er Hornprofessor am Konservatorium „L. D'Annunzio" in Pescara, Italien.

FRANCESCO DI LERNIA - Orgel

Francesco Di Lernia studierte Orgel in Italien und in Deutschland an der Musikakademie Lbeck in der Klasse von Martin Haselbck. Am Ende seines Studiums erhielt er das Orgelkonzertdiplom mit Auszeichnung. Er ist seit ber dreiig Jahren als Konzertknstler aktiv und hat bei den renommiertesten Festivals und in den wichtigsten Musikzentren Europas, der USA und Asiens als Organist und mit renommierten Solisten und Instrumentalensembles wie der Wiener Akademie, den Wiener Philharmonikern, dem Orchestra di Padova e del Veneto u. a. gespielt und auch Aufnahmen fr verschiedene Fernseh- und Radiosender gemacht. Er hat die kompletten Orgelwerke von Johann Kaspar Kerll und Antonio Caldara fr die Universal Edition in Wien herausgegeben. Er ist Professor fr Orgel und Komposition am Konservatorium fr Musik „Umberto Giordano“ in Foggia und war von 2011 bis 2017 auch Rektor desselben Instituts. Er ist regelmig Jurymitglied bei internationalen Orgelwettbewerben, darber hinaus wird er eingeladen, Meisterkurse und Konferenzen in ganz Europa, den USA und in Asien zu geben. Seine CD-Aufnahmen wurden mehrfach mit internationalen Preisen ausgezeichnet.

Foto: Carlo Torlontano und Francesco Di Lernia