Startseite

Dresdener Domorganist Sebastian Freitag gestaltet die Orgelmesse

Sonntag, 27.08.2023, 18.30 Uhr, in der Liebfrauenkirche

Domorganist Sebastian Freitag Dresden(c)Foto: Anna-Lena KuhlmannDer Dresdner Domorganist Sebastian Freitag ist am Sonntag, den 27. August um 18.30 Uhr zu Gast an der Goll-Orgel in der Liebfrauenkirche in Hamm.

Im Rahmen einer „Orgelmesse“ hat er englische, kanadische, franzsische und deutsche Orgelliteratur auf dem Programm, die einen festlichen und klangvollen Rahmen garantieren. Besonders gespannt sein darf man dabei sicher auf den allseits bekannten Marsch aus „Pomp and Circumstance“ von Edgar Elgar, der in einer Orgelbearbeitung zum Abschluss der Orgelmesse erklingen wird.

Domorganist Freitag, der an der Dresdener Hofkirche und damit an der berhmten und grten Silbermann-Orgel amtiert, kennt und schtzt die Goll-Orgel in der Liebfrauenkirche sehr und hat hier bereits auch einige Aufnahmen produziert. Er war einige Jahre als Dekanatskirchenmusiker und als Interims-Domorganist in Paderborn ttig und konnte bereits als junger Interpret durch seine musikalischen Fhigkeiten auf sich aufmerksam machen. So spielte er in Konzertzyklen bereits das Gesamtwerk von Bach, Franck und Buxtehude.

Neben Kompositionen von Elgar, Dubois, Bedard, Stnder und MacMillan werden wie immer auch Improvisationen und die liturgischen Messgesnge erklingen. Der Eintritt ist wie immer frei, um eine Spende wird am Ausgang gebeten.

Liebfrauenkirche Hamm
Sonntag, 27. August 2023, 18.30 Uhr

Programm der Orgelmesse

Introitus
Ernest MacMillan (1893-1973): Cortge Acadmique

Graduale
Hatto Stnder (1929-2000): Partita „Eine groe Stadt ersteht“

Offertorium
Thodore Dubois (1837-1924): Offertoire

Communio
Denis Bdard (*1950): Andantino

Postludium
Edward Elgar (1857-1937): Pomp and Circumstance March Nr. 1

An der Goll-Orgel:
Domorganist Sebastian Freitag (Dresden)