Startseite

„Missa Mexicana“ - Sonntag, 25.06.2023, 17 Uhr in der Liebfrauenkirche

Das Klner Ensemble Flautando und die Cappella vokale Liebfrauen aus Hamm musizieren spanische und sdamerikanische Instrumental- und Vocalmusik.

(C)Feldhoff Fotografie

Spanische und sdamerikanische Chor- und
Instrumentalmusik der Renaissance und des Barock erklingt am Sonntag, den 25. Juni 2023 um 17.00 Uhr in der Liebfrauenkirche in Hamm. Zu Gast sind u. a. das EnsembleFlautando Kln und die Konzertorganistin Daria Burlak, die zusammen mit der Capella vocale Liebfrauen musikalische Raritten von Diego Ortiz, Juan Gutierrez de Padilla, Francisco Correa de Arauxo u. a. darbieten werden.

(C) cappella vocale

Mit mexikanischer Musik wird wohl kaum jemand eine barocke Messkomposition verbinden, genau das aber verbirgt sich hinter der Missa „Ego flos campi“ fr achtstimmigen Doppelchor und Basso continuo von Juan Gutierrez de Padilla.

Um das Jahr 1590 in Malaga geboren, wanderte Padilla nach Mexiko aus, um dort an der Kathedrale von Puebla eine blhende Musikkultur aufzubauen. Die dortige Dommusik galt unter seiner Leitung bald als die beste aller spanischen Kolonien in bersee.

Padillas Kompositionen sind geprgt durch die Beherrschung der polyphonen Satzkunst, die aber gleichzeitig Elemente der Rhythmik sdamerikanischer Musikkultur integriert. Dadurch ergibt sich ein vielschichtiger Vertonungsstil, der durch seinen freudigen und impulsiven Gestus fasziniert. Aber auch die ruhigen, kontemplativen und besinnlichen Teile kommen nicht zu kurz: Der Abschnitt ber die Menschwerdung Jesu im Credo dieser Messe zhlt in seiner staunenden Schlichtheit zu den stillen Hhepunkten dieses auergewhnlichen Werkes.

Mit den Musikerinnern des Ensembles „Flautando Kln“ konnte man auf internationale Spezialistinnen im Bereich neuer Hrerfahrungen mit alter Musik zurckgreifen, die sich freuen, diese musikalische Raritt gemeinsam aufzufhren. Das Ensemble steht fr brillantes Zusammenspiel auf hchstem technischen Niveau, gepaart mit Temperament, Charme und Witz. So souvern, wie sich die vier Musikerinnen auf internationalem Parkett bewegen, so innovativ sind sie auch bei der Entdeckung neuer genrebergreifender Literatur. Mit groem Stilgefhl und Fantasie arrangieren sie Werke aller Epochen fr ihre Besetzung, die auch mit der vielgelobten Sopranstimme von Ursula Thelen eine weitere Facette erklingen lsst. In dieser Besetzung werden in der Liebfrauenkirche einige feurige so genannte „Villancicos“ (volkstmliche spanische Gesnge) zu erleben sein.

Die Organistin, Pianistin und Sngerin Daria Burlak zhlt zu den begabtesten und vielseitigsten Interpretinnen ihrer Generation. Sie ist Preistrgerin zahlreicher Wettbewerbe und in ganz Europa, den USA, Kanada, Skandinavien, Russland und den baltischen Staaten konzertant ttig.

Nach der Auffhrung der „Misa Criolla“ im November 2022 mit der Liebfrauenkantorei und dem Ensemble „Musica temprana“ (WA berichtete) steht damit nun ein weiteres besonderes Projekt mit sdamerikanischer Musik auf dem Programm der Kirchenmusik in der Liebfrauenkirche.

Den chorischen Part bernimmt die Cappella vocale Liebfrauen mit ihren Solisten Daria Burlak (Sopran), Barbara Andresen (Alt), Sascha Mcke (Tenor) und Vincent Vogelsang (Bass). Die Leitung hat Dekanatskirchenmusiker Johannes Krutmann. Der Eintritt ist wie immer frei, um eine Spende zur Untersttzung der Kirchenmusik wird gebeten.