Startseite

Mit dem Palmsonntag beginnen die wichtigsten Feiern des christlichen Glaubens

Feierliches Ostertriduum in allen vier groen Kirchen der Pfarrei

Die groen Gottesdienste von Palmsonntag bis zum Ostersonntag bilden den Kern der katholischen Liturgie und sind die bedeutendsten im Kirchenjahr.

Erffnet wird die „Heilige Woche“ mit Palmprozessionen und Hren der Passionsgeschichte am Palmsonntag (Palmweihe und -prozession am Sonntagmorgen in den Kirchen Liebfrauen, St. Elisabeth, St. Regina und Zur Hl. Familie).

Zeitgleich wird dann gleich viermal (Liebfrauen, St. Elsbeth, St. Regina, Zur Hl. Familie) das feierliche Ostertriduum gefeiert, dass am Grndonnerstag um 19 Uhr mit der „Messe vom Letzten Abendmahl“  beginnt. Am Karfreitag folgt um 15 Uhr die eindrckliche „Feier vom Leiden und Sterben Jesu“. Den Abschluss bildet die sehr ausgeprgte „Feier der Osternacht“ am Karsamstagabend um 21 Uhr.

In allen sechs Kirchen werden am Ostersonntag und -montag festliche Ostermessen gefeiert. Die jeweiligen Chre und Orgeln gestallten alle Gottesdienste passend.

Am Grndonnerstag-Abend setzt Dekanatskirchenmusiker Johannes Krutmann in der so genannten „Tenebrae“ (Stunde der Finsternis) einen besonderen Akzent mit dem Stummfilm „Der Galliler“ (1921) und Live-Musik-Begleitung auf der Goll-Orgel der Liebfrauenkirche. Beginn am 06.04.23 um 21 Uhr.