Startseite

Orgelmesse am Vorabend von Allerheiligen am 31.10.2021 um 18.30 Uhr in der Liebfrauenkirche

Jrgen Wstefeld, Kirchenmusiker aus Wiedenbrck, spielt an der Gollorgel

Jrgen Wstefeld (c) privat

 

 

 

 

 

 



Programm
:
 
Sonntag, 31. Oktober 2021, 18.30 Uhr
Liebfrauenkirche Hamm
Orgelmesse
 
Introitus: 
Jean Langlais (1907 - 1991):
Acclamations op. 56 Nr. 5
(aus: "Suite medievale")
 
Graduale: 
Alexandre Guilmant (1837 - 1971):
Prire op. 17 Nr. 1
(aus "Pices dans diffrent styles")
 
Gabenbereitung:
Alexandre Guilmant:
Mlodie op. 17 Nr. 3
(aus "Pices dans diffrent styles")
 
Kommunion:
Improvisation im Stil einer Triosonate von J.S. Bach
 
Postludium:
Improvisation (Toccata)
 
An der Goll-Orgel:
Jrgen Wstefeld (Wiedenbrck)

 

Orgelimprovisationen und Werke von Alexandre Guilmant und Jean Langlais erklingen in der Orgelmesse am Sonntag, den 31. Oktober um 18.30 Uhr in der Liebfrauenkirche in Hamm. Zu Gast an der Goll-Orgel ist dann Kantor Jrgen Wstefeld. Als Organist ist der langjhrige Wiedenbrcker Kirchenmusiker zum ersten Mal in Hamm, als Snger wirkte er bereits wiederholt hier, u. a. als Evangelist bei einer Passion von Heinrich Schtz oder als Solist bei einer Messe von W. A. Mozart und bei der viel beachteten Auffhrung der Johannespassion von Arvo Prt (WA berichtete).

Wstefeld wuchs in Minden auf und hatte als Mitglied des Domchores von Kindesbeinen an Kontakt zur Kirchenmusik. Er studierte an der Musikhochschule in Kln u. a. bei Rudolf Ewerhart, schloss sein Studium mit dem A-Examen ab, bevor er sich in privaten Studien dem Gesang widmete. Es schlossen sich oratorische Ttigkeiten als Tenorsolist an, seit 2003 ist er zudem Mitglied des Ensembles „Colvoc“ in Detmold. Bis zum Sommer 2021 war er als Kirchenmusiker in der St. Aegidius-Kirche in Wiedenbrck ttig, hier baute er ber Jahrzehnte eine blhende Chorarbeit mit 10 Chorgruppen und fast 400 Sngerinnen und Sngern auf. Als Organist schtzt er vor allem die freie Improvisation in der Liturgie, zahlreiche Rundfunkt- und CD-Aufnahmen mit ihm als Organist, Snger und Chorleiter zeugen von seinen vielseitigen Ttigkeiten.

Der Eintritt ist wie immer frei, die Sitzpltze sind ausgewiesen, das Tragen einer Mund-/Nasenbedeckung ist Teil des Hygienekonzeptes in der Liebfrauenkirche, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.