Startseite

Pfarrer i. R. Wolfgang Brinkmann bezieht seinen Ruhesitz in der Hammer Heimatstadt

Besonderer Ehrentitel „Geistlicher Rat“ durch den Paderborner Erzbischof Hans-Josef Becker verliehen

In den Pfarrnachrichten vor Weihnachten wurde schon berichtet, dass der pensionierte Pfarrer, Wolfgang Brinkmann, seit zwei Monaten in unserer Pfarrei wohnt. Er ist gewissermaen heim- gekehrt, denn Pfarrer i. R. Brinkmann (70) stammt aus der ehemaligen Liebfrauengemeinde vom Langewanneweg. Nach seinem Abitur am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium und seinem Studium in Paderborn und Mnchen wurde er 1977 sogar in der Liebfrauen-kirche zum Priester geweiht.
Nach Vikarsstellen in Stukenbrock und Bad Oeynhausen war er 25 Jahre Pfarrer in Espelkamp im Dekanat Herford-Minden, wo er zugleich Dechant war. Daran anschlieend war er bIs zu seiner Pensionierung Pfarrer in Paderborn-Elsen.
Wir freuen uns sehr, dass er als Subsidiar und Ruhestndler bei uns in der Seelsorge mitwirkt.

Zu Weihnachten folgte noch eine besondere Ehrung durch unseren Herrn Erzbischof. Pfarrer Brinkmann wurde ehrenhalber zum Geistlichen Rat ad honorem ernannt, eine besondere Auszeichnung fr einen vorbildlichen und treuen priesterlichen Dienst in der Kirche.
Geehrt wurden neben Pfarrer i. R. Wolfgang Brinkmannauch Pfarrer i. R. Winfried Holtgreve aus Lnen, Pfarrer i. R. Bernhard Meschke aus Dortmund und Pfarrer i. R. Dieter Osthus aus Verl.